Die Eisheiligen…

… waren dieses Jahr recht pünktlich – genau am 12. Mai ist es kalt geworden. Bei uns hat’s zwar zum Glück nicht mehr gefroren, aber von 15° in der Nacht auf 4° ist doch ein ziemlicher Temperatursturz.

Erstaunlicherweise hat das Basilikum am Balkongeländer diese kalten Nächte gut überlebt. Aber die Gurke…

Obwohl sie eh eine schöne geschützte Ecke gehabt hat, und ein Vlies… die ist hinüber! Und dabei war sie schon so schön groß!

Aber gut… Gurkenpflanzen sind ja nicht teuer, und wachsen eh schnell, und ob in dem Fahrradkorb voller Pflanzen, den ich gestern sowieso kaufen „musste“ noch eine Gurke mehr drin ist, ist dann auch schon egal.

Und außerdem darf ich gar nicht jammern, wenn die Erbsen im selben Topf so aussehen:

Vielleicht krieg ich dieses Jahr ja doch mehr als zwei, drei Hülsen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s