Das große Krabbeln

Damit ihr nicht glaubt, auf Balkonien ist immer alles perfekt…

Na ja, Ansichtssache. Die Blattläuse finden es sicher ganz toll – ein geschütztes Plätzchen mit reichlich schmackhaftem und abwechslungsreichem Essen, ein paar Ameisen, die einen liebevoll umsorgen… wenn da nicht diese lästige Gärtnerin wäre, die gelegentlich ein paar von ihnen zerquetscht, wäre es glatt das perfekte Zuhause (und die Weißen Fliegen, Spinnmilben und Thripse würden sich dieser Meinung sicher anschließen).

Melanzani schmecken nicht nur mir…

Aber ich hab meine Dose wieder eingesteckt:

Jetzt kann ich wieder bei jeder Gelegenheit Marienkäferlarven sammeln und die am Balkon aussetzen – Larven schauen zwar nicht so hübsch aus wie die „fertigen“ Marienkäfer, aber dafür fliegen sie nicht gleich wieder davon!

Also – an die Arbeit, und guten Appetit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das große Krabbeln

  1. Frollein Schoko schreibt:

    Das mit den Blattläusen kenn ich, hab auch erst vor kurzen „ein paar“ auf meinen Gänseblümchen entdeckt… Seitdem schaue ich jetzt regelmäßige alle meine Pflanzen durch, damit sich die nicht groß weiterverteilen (das Gänseblümchen ist jetzt in Quarantäne). Wie hast du deine Marienkäferlarven gefunden? Gibt es spezielle „Geheimtipps“ wo sich diese rumtreiben? Davon könnten meine Pflanzen auch die ein oder andere Larve vertragen :D

    • Ivynettle schreibt:

      Ich halte immer die Augen offen nach Pflanzen, die Blattläuse haben – da sind oft auch Marienkäfer bzw. Larven zu finden. Heute war es eine komplett verlauste Spierstrauchhecke, Holunder ist auch ein heißer Tipp, da hab ich letzes Jahr die meisten gesammelt, auch auf Brennnesseln seh ich sie immer wieder, aber da ist halt das Abklauben schwieriger (ich mach das immer so, dass ich die Dose drunter halte und die Pflanze anstupse, damit die Larve runterfällt, damit ich sie nicht versehentlich zerquetsche bzw eventuell die Larve vorsichtig mit dem Dosendeckel runterschubse.)

  2. Frollein Schoko schreibt:

    Danke fü die Tipps! Dann werde ich demnächst mal Spazieren gehen und die Augen dabei offen halten :). Blattläuse sind echt miese Mistdinger! ;)

  3. Nadja schreibt:

    Ich sammle auch des Öfteren ein paar Hitmen ein, da wir einen verlausten Ahorn im Innenhof haben :)

  4. Lilly49 schreibt:

    Liebe Ivynettle,
    Ich bin platt, die Marienkäferlarven haben ganze „Arbeit“ geleistet (ich hab gedacht, ich seh nicht recht) – keine Laus mehr, aber auch keine Marienkäferlaven mehr.
    LG

  5. bookloverin schreibt:

    Dann geh ich wohl auch mal Larven suchen…habe im Moment nämlich Unmengen an Blattläusen auf dem Balkon. Habe gestern schon alles mit Seifenlösung besprüht, mal schauen obs hilft. Seid ich gestern gesehen habe, dass nun auch der Salat infiziert ist, mag ich den garnicht mehr essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s