Ich sehe rot – und das ist gut!

Gestern hab ich nämlich die ersten roten Sachen am Balkon entdeckt – die erste rote Tomate (‚Tess’s Land Race‘, eine Johannisbeertomate/Wildtomate, drum ist sie so winzig) und die erste Feuerbohnenblüte. Sieht so aus, als würde es dieses Jahr wirklich Bohnen aus Balkonien geben.

Nur ist diese Bohnenranke etwas größenwahnsinnig und versucht gerade, den Balkon über mir zu erobern. Da muss ich einmal was dagegen unternehmen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ich sehe rot – und das ist gut!

  1. C schreibt:

    weißt du einen rat? meine tomatenpflanze ist am haupttrieb 5cm über der erde geknickt und teilweise auch gebrochen. kriege ich sie wieder heile? sie hat schon fruchtansätze, sie soll nicht sterben :(

    • Kathrin schreibt:

      Ich bin zwar nicht Ivy, aber ich würde versuchen den Trieb an einem Bambusstäbchen möglichst gerade fest zu binden, am Besten so, dass der Knick dadurch wieder ausgebogen wird und warten bis die Wunde wieder verwachsen ist. Normalerweise erholen sich Tomaten wieder, wenn sie mal wo abgeknickt sind, so lange halt die zwei Hälften noch durch gesundes Gewebe verbunden sind.
      Bin gespannt was Ivy meint.

      lg kathrin

    • Ivynettle schreibt:

      Da stimme ich Kathrin zu – erst mal versuchen, die Bruchstelle zu „schienen“ – oft erholen sie sich wirklich wieder.
      Und wenn nicht, treibt sie wahrscheinlich zumindest von unten her wieder aus – dauert halt natürlich länger, bis es wieder Blüten gibt.

      • C schreibt:

        danke! :)
        an ein bambusstäbchen war sie schon vorher angebunden. sie hat jetzt ein pflaster bekommen, das den knick wieder grade fixiert. bin gespannt, die blätter hängen ganz doll :(

    • Kaputnik schreibt:

      Wenn eine Tomate ganz ab ist, ist es noch immer kein Problem, man kann sie einfach in die Erde stecken und sie macht neue Wurzeln, wird also wachsen. Wir machen das in der Regel mit den ersten größeren Trieben vom Ausgeizen.
      In deinem Fall, wenn´s nicht schon ´n Jahr zuspäht wäre, würde ich zusätzlich zu den Empfehlungen die du schon bekommen hast anraten, Erde über die Knick-/Bruchstelle hinaus anzuhäufeln und das dann schön naß halten und wenn möglich für ein paar Tage aus der direkten Sonne nehmen.

  2. Kathrin schreibt:

    Nein, das gibt’s ja nicht! Mich frisst der Neid!! Du hast ja schon wirklich eine rote Tomate!! Meine Pflänzchen haben gerade erst zu blühen begonnen, bis es was zu ernten gibt, dauert’s noch ein Weilchen.

    lg kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s