Aufräumarbeiten

Jetzt war es hier ja lange still… nicht so sehr, weil ich nichts zu schreiben gehabt hätte, sondern weil im November andere Hobbys wichtiger waren.

Darum jetzt also alte Fotos von vor fünf Wochen. An unserem Nationalfeiertag, dem 26. Oktober, und dem darauf folgenden Wochenende hab ich meinen Balkon winterfest gemacht.

So hat’s vorher ausgesehen:

Balkon

Chaos am Fensterbrett: halbtote Trichterwinden und Zimmerpflanzen, deren Sommerurlaub an der frischen Luft sich dem Ende zuneigt:

Balkon

Eine Melanzanipflanze hält sich für Gandalf: „Du kannst nicht vorbei!“

Solanum melongena

(Ist der Jasmin auf der linken Seite dann der Balrog?)

Dann hat aber das echte Chaos erst angefangen – kennt ihr das auch, dass beim Aufräumen eine Zeitlang alles noch schlimmer aussieht?

Chaos am Balkon

Aber zum Glück hab ich es geschafft, bevor es komplett dunkel geworden ist: die ganzen Tomaten geerntet und die Pflanzen kleingeschnitten, die Bohnenranken ausgerissen und alles in einen Sack gestopft, mit dem ich am nächsten Tag zur Grünschnitt-Sammelstelle marschiert bin. Die Töpfe, Tröge und Balkonkästen regengeschützt aufgestapelt, die Zimmerpflanzen hineingeräumt… und das restliche, halbwegs kälteverträgliche Grünzeug in einer Ecke zusammengestopft und dick mit Vlies eingepackt.

Balkon

Balkon

Man merkt: Es war da schon ziemlich dunkel – ich hab es gerade noch geschafft, bevor ich gar nichts mehr gesehen hab. Gerade noch rechtzeitig, denn am nächsten Tag in der Früh:

Schnee

(Es war eigenartig, in der Nacht dem Schnee beim Fallen zusehen – rund um die Fahne, die anlässlich des Nationalfeiertags auf der anderen Straßenseite gehängt ist. Ich glaub nicht, dass ich Schnee und Fahne schon einmal zur selben Zeit gesehen hab.)

Der Boden am Balkon hat auch ziemlich schrecklich ausgesehen, den hab ich aber erst ein paar Tage später geputzt.

Balkon-Boden

Von unten sieht der Balkon jetzt ziemlich langweilig aus:

Balkon

Aber ein paar Farbkleckse gibt es immer noch:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aufräumarbeiten

  1. Kathrin schreibt:

    Halli Hallo, ich kenne das nur allzu gut. Immer wenn die Aufräumarbeiten im Garten beginnen, denke ich mir, nein, das ist nicht möglich, wie kann ich nur so viel Zeug haben :) Bis er winterfest war, hat es auch ein Zeiterl gedauert :)

    lg kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s