Es muss endlich Frühling sein!

Auch, wenn es im Moment wieder schneit: Balkonien erwacht aus dem Winterschlaf.

Balkonkisterl

Balkonkisterl

Schalen

Jetzt gerade ist zwar das alles wieder dick in Vlies und Luftpolsterfolie eingepackt, bis die derzeitige Kältewelle vorbei ist… aber Salat, Kohlrabi, Rucola, Schnittlauch, Petersilie, Asia-Salate, Radieschen-Keimlinge und Karottensamen werden die paar Grad unter null schon aushalten! Und die Hornveilchen sowieso – die haben auch den ganzen Winter draußen überlebt, ohne jeden Schutz.

Nur der Mangold muss noch ein bisschen drinnen bleiben. Er würde es zwar wahrscheinlich überleben, aber nachdem ich vermute, das letztes Jahr die Kältewelle im Spätfrühling der Auslöser war, warum der Mangold so bald geblüht hat, werde ich ihn dieses Jahr ein bisschen mehr verwöhnen.

Ich weiß, ich weiß, ich habe hier schon wieder lange nichts geschrieben… und jetzt ist es auch nichts besonders informatives… In letzter Zeit habe ich einfach viel zu viel gelesen – gute Bücher können was schreckliches sein, wenn man sie einfach nicht weglegen kann!

Aber ich werde versuchen, mich zu „bessern“ – langsam juckt es mich wieder in den Fingern, zu schreiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Es muss endlich Frühling sein!

  1. Nadja schreibt:

    Bei uns zieht grad sooo ein grauslicher Wind um die Häuser… Ich lass meine Pflänzchen noch nicht vor die Tür, aber die Narzissen und Tulpen, die ich letztes Jahr in Töpfe gesetzt habe, um den Frühling zu begrüßen, wollen es schon wissen. Derweil grünt es halt auf der Fensterbank. Ich freue mich schon auf neue Berichte!

    Liebe Grüße
    Nadja

  2. Anni schreibt:

    Hallo Ivy,
    vielen Dank für diesen tollen Blog – ich verschlinge förmlich was du schreibst, denn so viel Profiwissen hab ich längst nicht… aber ich bin mit viel Spaß dabei und freu mich wahnsinnig auf den ersten selbstgepflückten Salat.
    Hast du vielleicht einen Gemüse-Supertipp für einen schattigen Balkon?
    Herzliche Grüße
    Anni

    • Ivynettle schreibt:

      Uff… Schatten ist schwierig. Ich würde es am ehesten mit Blattgemüse versuchen, also Salaten, Mangold und so. Schnittlauch, Petersilie und Minze müssten auch gehen, andere Kräuter könnten schwieriger sein. Erdbeeren sind bei meiner Mutter am Nordfenster besser gewachsen als auf dem Südbalkon. Kohlrabi soll auch gehen, und Oca, aber die ist schwer zu kriegen.

  3. Thomas Kaufmann schreibt:

    Hallo Ivy,
    ich will endlich Frühling. Mein Salat will aus den Kokostabs raus, Chili wartet auch und es ist noch alles weiss. Ich will nicht noch ne Pflanzenlampe installieren müssen.
    Mein Mangold sieht eigentlich ein bisschen schossig aus und ich habe Probleme mit der Aussaaterde und Schimmel auf der Fensterbank. Bemerkenswert ist, das die Kokostabs keine Schimmelprobleme haben, obwohl ich sie weiterhin abdecke mit der Minigewächshaushaube. Das mache ich bei der Aussaaterde nicht mehr, um Schimmel zu vermeiden, aber er ist noch da.
    Das Besprühen mit der Lapacho-Tee-Geschichte wiederhole ich. Vielleicht wird es ja besser.
    Schöne Grüße vom Deister bei Hannover von einem Super-Süd-Balkon und einem Null-Ahnung-Gärtner.
    Liebe Grüße
    Thomas

    • Ivynettle schreibt:

      Ja, wenn Schimmel einmal da ist, ist er schwer wieder loszuwerden…

      Ich finde, keine Ahnung zu haben ist nicht so schlimm – solang man weiß, wo man nachlesen oder nachfragen kann! :D

  4. Kathrin schreibt:

    Oja, ich freue mich auch schon auf besseres Wetter, aber im Moment sieht es nicht so aus, als würde sich dieses bald einstellen. Bei uns schneit es schon wieder – leider.

    lg kathrin

  5. Scheffelmann Elisabeth schreibt:

    Liebe Ivynettle, ich lese sehr gerne auf Deinen Seiten.
    Direktaussaat auf einem ungeschützten Balkon hier in Bayern kann man wohl bis Ende April vergessen. Ich denke, dass das in meinem Heimatland Kärnten nicht anders ist. Ich kann mich noch an Temperaturen – 16 Grad (dauerhaft) im Januar erinnern.
    LG

    • Ivynettle schreibt:

      Na ja, manche Pflanzen vertragen schon – auch als Keimlings-Babys – ein paar Grad Frost. Karotten, Radieschen, Asiasalate und so wachsen bei mir schon, obwohl wir noch viele kalte Nächte gehabt haben. Natürlich wächst bei diesen Temperaturen alles seeeehr langsam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s