Herbst in Balkonien

Jetzt, wo das Wetter auch ziemlich herbstlich geworden ist, kann ich auch über die Herbst-Gemüse in Balkonien schreiben (bis gestern wollte ich noch nicht zugeben, dass es allmähligh Herbst wird. Schließlich war ich vorgestern noch im See schwimmen.)

Besonders viel Platz, um Neues zu pflanzen, habe ich ja nicht. Nur da und dort wird ein Fleck in einem der Balkonkisterln frei, gibt eine Petersilie den Geist auf, wird ein Kohlrabi geerntet oder ein kümmerlicher Pflücksalat ausgerissen…

Dort wird dann gleich die Erde gelockert, aufgedüngt und neues gepflanzt, dass auch ein bisschen Kälte aushält:

Grünkohl ‚Redbor‘, essbar und dekorativ (die Blätter werden noch krauser und dunkler violett):

100_8638sAuch der Mangold daneben verträgt Kälte gut und wird mir somit noch einige Zeit erhalten bleiben – und die Farbkombination schaut auch noch toll aus. Gerade jetzt im grauen Herbst braucht man doch dringend was Buntes.

100_8803s

Hornveilchen, leider ohne Blüten dank Transport im Rucksack (vorher hatte es zwei), Babyleaf-Pak-Choi (überzählige Pflänzchen aus der Arbeit. Bevor sie am Kompost landen, sollen sie lieber eine Zwischenlandung im Balkonkistchen machen) und Monatserdbeeren (die sind aber schon länger da).

Ich würde ja gerne wieder Hornveilchen in allen Farben setzen, aber abgesehen davon, dass ich eh noch keinen Platz dafür habe, versuche ich gerade, weniger Geld auszugeben, weil ich mich vor kurzem doch noch zu einer für meine Verhältnisse teuren Reise enschlossen habe, und das, nachdem mein Sommer eh schon teurer war als geplant. Ich sollte neben dem Garteln und Bloggen einfach keine anderen Hobbies haben… die sind einfach zu teuer.

Na ja, egal.

Zurück in den Garten:

Babyleaf-Salat und ein paar auch vorm Komposthaufen errettete Mangold-Babies:

100_8802s

Roter Blattsenf, Rucola und Radieschen-Keimlinge:

100_8804s

Im Gemeinschaftsgarten wachsen auch noch Radieschen, Rettiche, Endivien- und Zuckerhut-Salat, Lauch und Vogerlsalat… da hab ich leider kein Foto. Schließlich gondle ich lieber in der Welt herum, als mir einen neuen, handlicheren Fotoapparat zu kaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Herbst in Balkonien

  1. freinaht schreibt:

    wow bei dir wächst alles so toll … irgendwie sind meine gartenversuche nicht ganz so von Erfolg gekrönt …
    Gibts einen Geheimtipp?

    • Ivynettle schreibt:

      Leider lässt sich das erfolgreiche Gärtnern nicht auf einen einzelnen „magischen“ Trick reduzieren – es gibt viele Dinge, die dazu beitragen, und es ist schwierig, zu sagen, was davon bei jemand anderem helfen würde, besonders wenn man den Garten nicht kennt.

  2. Kathrin schreibt:

    Immer wieder unglaublich, was bei Dir alles auf dem Balkon wächst!!

    lg kathrin

  3. Mach mal schreibt:

    Du hast Recht, dass der Sommer uns schon wieder verlässt, ist schwer zu glauben… Aber auf deinem Balkon lässt es sich bestimmt ganz gut aushalten, bei den tollen Farben. Ich bin schon gespannt auf den Redbor! Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

  4. Jan schreibt:

    Super Infos – danke für die Tipps! Ich bin gerade dabei meinen Balkonkasten für den Herbst/ Winter zu planen. Ich setze seit Jahren auf Winterportulak – das Gemüse wächst dankbar und schmeckt als Salat oder auch gekocht sehr gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s