Es wächst und blüht

Es ist zwar auf dem Foto nicht zu erkennen, aber die Erbsen keimen schon…

s100_9368_2

Am Fensterbrett – noch mehr Erbsen in dem Kisterl, Karotten, Rote Rüben und Dill in den Schalen:

s100_9369

Minze, Origano und Erdbeeren – unter deren Blättern sich übrigens schon Unmengen an Blüten verstecken:

s100_9371s Fragaria

Am Geländer:

s100_9372_2

s100_9373_2

Mangold, Kohlrabi, Forellenschluss- und Babyleaf-Salat:

s100_9374_2

Asiasalate, Oregano, Schnittknoblauch und mehrjähriger Majoran:

s100_9375_2

Salbei, Zitronenthymian, Rosmarin, Rucola, rote Melde und Radieschen:

s100_9377_2

Schnittlauch, Zitronenmelisse, Liebstöckl und noch mehr Erbsen:

s100_9378_2

Alles natürlich mit jeder Menge Hornveilchen, weil ein Frühling ohne Hornveilchen geht einfach nicht. Am Küchen- und Schlafzimmerfenster gibt es noch mehr davon, kombiniert mit Babyleaf-Salat.

Die ersten Asia-Salate hab ich übrigens schon geerntet:

s100_9360

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Es wächst und blüht

  1. Sabrina schreibt:

    An Erdbeeren versuche ich mich dieses Jahr auch mal. Lässt du die die ganze Zeit draußen stehen und deckst sie bei Frost evtl ab?
    Ich wollte selbstgesäte und gekaufte Pflänzchen ausprobieren und gucken, was mir hinterher besser gefällt und schmeckt. Die ganz kleinen lassen sich mit dem Wachsen viiiel Zeit habe ich das Gefühl und gekaufte Pflanzen wollte ich erst im Mai holen, weil ich Angst habe, dass sie durch die Eisheiligen kaputt gehen. Ist das zu spät oder kann ich die auch eher holen und draußen lassen?

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    • Ivynettle schreibt:

      Erdbeeren kannst du ruhig schon ins Freie setzen. Die sind winterhart – bei mir waren sie dieses Jahr nicht einmal abgedeckt. Gut, der heurige Winter war ja nicht sehr warm, aber sie haben auch schon kältere Winter ohne Schutz unbeschadet überstanden.
      Am besten finde ich, gerade für Balkongärten, immertragende Sorten, von denen man das ganze Jahr immer wieder ernten kann.

  2. Hendrik schreibt:

    Bei mir erwacht auch schon das erste grün zum Leben. Meine frisch angezogenen Tomaten dürfen auch an Sonnigen/Warmen Tagen nach draußen.

  3. johanna108 schreibt:

    Oh, so weit bin ich noch nicht. habe aber auch erst Anfang März ausgesät- da bin ich wohl etwas spät dran. Aber Erdbeeren werde ich dieses Jahr auch zum ersten Mal auf dem Balkon versuchen. Bisher sehen die Pflanzen recht zufrieden aus- ich hoffe, das bleibt so.

    • Ivynettle schreibt:

      Es hat ja auch keine Eile – Anfang März ist ja eine völlig normale Zeit. Ich bin nur immer fürchterlich ungeduldig und habe das warme Wetter schon ausgenutzt – und hätte noch früher angefangen, wenn ich nicht hätte warten müssen, bis mir jemand Blumenerde besorgen hat können, weil ich selber kein Auto habe.

  4. Nadja schreibt:

    Ich hab erst ein paar Asiasalate am Balkon, aber Erdbeeren kommen dieses Jahr auch mit drauf. Und im Mai, wenn die Nächte endlich wieder warm sind, dürfen dann auch die überwinterten Paprika raus.

    Liebe Grüße
    Nadja

    • Ivynettle schreibt:

      Ich hab noch gar nie daran gedacht, dass man Paprika ja auch überwintern könnte. Aber ich wüsste auch gar nicht, wo – dazu hab ich schon zu viele Zimmerpflanzen.

  5. Home and Garden schreibt:

    hallo Ivynettle,
    bei dir auf dem balkon wächst ja jede menge.kleine erdbeeren habe ich bei mir auch schon entdeckt.salat und radieschen wachsen sehr langsam.hast du deinen salat selbst ausgesät ?
    wie groß sind denn deine blumenkästen für die karotten?
    lg regina

    • Ivynettle schreibt:

      Die Babyleaf-Salat-Mischung im 6. Bild ist selbst ausgesät, die anderen Pflanzen kommen alle aus der Gärtnerei, wo ich arbeite.
      Die Karotten – eine kurze Sorte, die angeblich gut für Balkongärten geeignet ist, leider weiß ich den Namen nicht mehr – wachsen in einer Schale mit ca. 30 cm Durchmesser und 15 cm Tiefe. Mal schauen, wie gut das geht… Ich glaube, in dem Blumenkisterl dahinter – ein ganz normales mit ca. 20 cm Breite und Tiefe – habe ich zwischen die Erbsen noch eine Reihe „normale“ Karotten gesät, die ich dann eben in Babykarottengröße ernten werde.

      • nucifera8472 schreibt:

        Ich hab das mit den Fingermöhren letztes Jahr im Balkonkasten versucht. Die Größte wurde kaum 5cm lang und die wuchsen auch sehr langsam. Aber ich denke mit der richtigen Erde (mit Sand?) wären die glücklicher gewesen. Dieses Jahr hab ich zwar ähnliche Erde, aber die Karotten im 30cm tiefen Topf gesät, dann weiß ich ob das allein schon einen Unterschied macht.

      • Ivynettle schreibt:

        Ich bin neugierig, wie sich diese kürzere Sorte bewährt. Die anderen hab ich eigentlich nur gesät, weil ich noch ziemlich viel Saatgut habe – das beste Balkongemüse sind Karotten sicher nicht. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr im Gemeinschaftsgarten genug Platz bekomme, um das restliche Saatgut dort auszusäen.

  6. nucifera8472 schreibt:

    Bei uns frierts gerade (fast) in der Nacht. Habt ihr denn schon besseres Wetter? ich hoffe meine Salatkeimlinge am Balkon überleben das. Alles andere ist noch im Fensterbank-Gewächshaus. Bin auch schon gespannt auf den Mangold – hab ich mir bei dir hier abgeschaut. Mein Balkon ist zwar nur 1m x 1.50m und halbschattig im Westen, aber das hat meine Asiasalate und die Minigurke nicht vom wuchern abgehalten letztes Jahr. Ist halt nix für Tomaten und co, die stehen heuer nur mehr im Büro mit 8h voller Sonne am Westfenster :) Viel Erfolg noch!

    • Ivynettle schreibt:

      Wir haben auch gerade wieder leichte Nachtfröste, aber Salat sollte das aushalten. Es hat ja seinen Grund, warum man gewisse Gemüsesorten jetzt schon setzen darf. :)
      Da komm ich mir ja mit meinen 4.5 m² ja direkt wie eine Großgrundbesitzerin vor. Aber man kann wirklich aus den kleinsten Flächen was machen!

  7. Gerli aus NÖ schreibt:

    Seit unser Haus vor ein paar Jahren gedämmt wurde, traue ich mich nicht mehr Tröge auf die Fensterbretter zu stellen. Wie hast du deine befestigt?

    • Ivynettle schreibt:

      Meine Fensterrahmen haben unten so Schlitze (zum Abfließen von Kondenswasser? Vermute ich mal.) Ich habe die Kisten mit Draht umwickelt, den durch diese Schlitze gefädelt und festgebunden.

      • Gerli aus NÖ schreibt:

        Danke für die Antwort. Hab leider keine Schitze, aber ich versuche es mit einem Doppelklebeband. Zum Glück schauen die Fenster zum Hof.
        LG

      • Ivynettle schreibt:

        Ein Freund von mir hat sich einfach selber Löcher in die Fensterrahmen gebohrt… aber das geht halt nur, wenn man keinen Ärger mit dem Vermieter befürchten muss.

  8. Gerli aus NÖ schreibt:

    Hallo, Ivynettle
    Dein Balkon sieht toll aus. Bei mir tut sich noch wenig. Schnittlauch und überwinterte Petersilie habe ich bereits geerntet, mehr Petersilie ziehe ich für das Biofeld vor und morgen wird Mangold gesät.
    Hast du schon Balkonkartoffeln probiert? Am Biofeld habe sie keine Chance wegen der Kartoffelkäfer. Ich habe einen Trog in Wäschkorbgröße und will es einmal am Balkon probieren.
    Liebe Grüße!

  9. xxantjexx schreibt:

    Hallo,
    ich hab deinen Blog über google gefunden :-) Toll dein Garten auf Balkonien! Bin gespannt auf dein diesjähriges Gartenjahr und folge mal.
    LG von der Gardenessa, die dies Jahr auch ihr erstes gebloggtes Gartenjahr erleben wird :-D

    • Ivynettle schreibt:

      Willkommen! :)
      Hoffentlich läuft mein Gartenjahr weiter so gut, wie es angefangen hat – und hoffentlich finde ich ein bisschen Zeit, um ab und zu bei deinem Blog reinzuschauen (und bei denen meiner anderen LeserInnen… dazu fehlt mir leider oft die Zeit.)

  10. Kathrin schreibt:

    Ich finde es immer wieder großartig was Du alles in Deinen Blumenkisterln anziehst. Gemüse habe ich noch keines ausgepflanzt, da die Hochbeete noch nicht einsatzbereit sind. Vielleicht schaffen wir die Instandsetzung für das heurige Gartenjahr aber nächstes Wochenende.

    lg kathrin

  11. Daniela schreibt:

    Schön anzusehen, wie alles blüht und sprießt! Dein Blog hat mich dazu inspiriert, es auch mal mit Hornveilchen zu versuchen :-) Früher dachte ich ja immer, das wären Friedhofsblumen, aber tatsächlich gefallen sie mir auf meinem Balkon sehr gut!
    Ich würde mich freuen, wenn du auf meinem Blog mal vorbeischaust: http://balkongartelnwien.blogspot.co.at/
    lg aus Wien,
    Daniela

    • Ivynettle schreibt:

      Das mit den „Friedhofsblumen“ höre ich auch oft, aber ich finde, sie sind trotzdem einfach so fröhlich.
      Ich werd mir deinen Blog sicher anschauen, kann aber nicht garantieren, dass ich regelmäßig Zeit zu lesen habe – bin leider immer ziemlich im Stress. :(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s