Wie geht’s denn… den Melonen?

Dieses Jahr leider gar nicht gut.

Angefangen hat es damit, dass ich vergessen habe, meine Wasser- und Honigmelonen früh genug anzusäen, dann auch noch, sie rechtzeitig auszupflanzen, teils aus Zeitmangel und teils aus Mangel an Motivation.

Als ich sie dann endlich in ihren Trog gesetzt habe, waren sie ziemlich klein und mickrig, nicht oft genug gedüngt und zu oft schlampig gegossen, und zusätzlich noch von Spinnmilben befallen.

s100_0656

Im Melonentrog wachsen heuer mehr Passionsblumen und Trichterwinden als Melonen.

Die Honigmelonen haben sich irgendwann erholt, die Wassermelonen haben aber irgendwann vor lauter Spinnmilben den Geist aufgegeben.

Aber auch von den Honigmelonen werde ich dieses Jahr wohl keine Ernte bekommen… es ist heuer einfach zu kalt und zu nass, so dass sie kaum blühen und immer noch keine Früchte angesetzt haben. Und auch gesundheitlich geht es ihnen nicht gut.

Die weißen Flecken hier sind echter Mehltau.

Die weißen Flecken hier sind echter Mehltau.

Die weißen Pünktchen hier sind Wollläuse.

Die weißen Pünktchen hier sind Wollläuse.

Und nachdem die Pflanzen nur immer mehr Mehltau und Wolläuse bekommen, aber keine Fruchtansätze, werde ich sie morgen wohl ausreißen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkongarten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Wie geht’s denn… den Melonen?

  1. Stephanie Scheiber schreibt:

    ja das heurige Wetter war schwierig für die Balkon- und Terassenpflanzen. Bei mir wollte auch fast nichts so richtig – einzig Karotten und Himbeeren funktionieren (und vor kurzem habe ich gesehen, dass die Erdkirschen von letztem Jahr wieder Früchte tragen).
    Schade um die Melonen!

  2. Kathrin schreibt:

    Oje, bei mir ist eine winzige Honigmelone gewachsen, mal sehen, ob sie noch reif wird.

    LG kathrin

  3. nagelmacke schreibt:

    Tut mir leid für dich und die Melonen, schade. Aber es tröstet mich etwas, dass ich nicht die einzige bin bei der nicht alles blüht und gedeiht. Bei mir warens die gurken, die alle eingegangen sind und die Radieschen, die alle geschossen sind ohne Knollen zu bilden. Tja, so isses halt manchmal…
    lg vera

    • Ivynettle schreibt:

      Es ist jedes Jahr irgendwas anderes, das nicht gut wächst… aber ich sag immer, darum pflanzt man viele verschiedene Arten, dann wächst jedes Jahr irgendetwas anderes gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s