Über mich

Ich bin Gärtnerin mit Leib und Seele, sowohl beruflich als auch privat. Meine ganze Kindheit lang hab ich im Garten mitgeholfen, dann die ganze Gartenarbeit (fast) allein übernommen, die Uni abgebrochen und mit einer Gärtnerlehre mein Hobby zum Beruf gemacht.

Dann… Scheidung der Eltern, Haus verkauft, plötzlich kein Garten mehr – aber was ein echter Gärtner ist, lässt sich davon nicht vom „Garteln“ abhalten – wozu gibt’s Balkone? Seit 2011 hab ich endlich meinen eigenen Balkon bzw. eigentlich eine Loggia (äh… und, ja, die Wohnung dazu auch) von ca. 4,20 m² (3,5 x 1,2 m) und zwei Fensterbretter, je 1 m lang, alle nach Süden ausgerichtet – und da wird Grünzeug rein-und-rauf-gestopft, so viel nur geht, ohne gleich den ganzen Balkon mit Blumenerde zuzuschütten.

~Ivy~

73 Antworten zu Über mich

  1. martin schreibt:

    hey ivy
    bin heute auf deinen blog gestossen und freue mich auf einen hoffentlich ertragreichen balkongarten. bei dir wie auch bei mir.
    ich hab jetzt erstmal ein die kräuter gesaeht und werd mich naechste woche an die ersten gemuese machen.
    einen gruenen daumen wuensch ich dir.
    gruss martim

  2. Ivynettle schreibt:

    Hallo Martin! Dir auch einen grünen Daumen – und hoffentlich gedeiht mein Blog so gut wie mein Gemüse, damit er auch lesenswert bleibt. ;-)

    • martin schreibt:

      Ich bleib auf jeden fall dabei! Gruss aus luzern
      Martin

      • martin schreibt:

        Hallo Ivy
        Nach dem tollen Balkongarten den du letztes jahr gehabt hast hoffe ich dass du dieses Jahr wieder am Start bist. Freue mich schon wieder auf tolle Fotos von deinem und Inspirationen fuer meinen Garten. Ich bin jetzt Umgezogen und habe einen doppelt so grossen Balkon wie vorher. Hoffentlich schlaegt sich das auch in der Ernte nieder.
        Gruss Martin

      • Ivynettle schreibt:

        Ja, dieses Jahr wird auf jeden Fall weiter gegärtnert! Ich kann’s schon kaum mehr erwarten!

        Ein doppelt so großer Balkon ist ja toll – hoffentlich hast du auch viel Sonne! Ich hoffe dieses Jahr auf ein Beet im Gemeinschaftsgarten, um meine Anbaufläche ein bisschen zu vergrößern.

  3. Isa schreibt:

    Hallo Ivy,
    heute habe ich deinen Blog entdeckt und sogleich jeden einzelnen Beitrag gelesen. Einfach toll! Das ist alles schön anzusehen und sehr lehrreich für mich als Balkongärtnerin, deren Liebe zu den Pflanzen nicht unbedingt immer erwidert wird ;-) Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen.
    Isa

  4. elke schreibt:

    ich find die seite toll! ich habe leider nicht mal einen balkon und „gärtnere“ dafür auf der fensterbank. wie erfolgreich das wird, bleibt abzuwarten.also bitte weiter so! =)

  5. Martina Haselsberger schreibt:

    Gewaltig, was da so alles wächst und wieviel Gemüse Du erntest.
    in so kleinen Töpfen!!! wenn deine Bilder nicht wären, könnte ich es fast nicht glauben.
    Hut ab. Freue mich schon auf Deine weiteren Beiträge.
    Lieben Gruss von Martina

    • Ivynettle schreibt:

      Hallo Martina – ja, auch auf kleiner Fläche lässt sich einiges anpflanzen und ernten – ich bin auch schon neugierig, wie viel es dieses Jahr wird!

  6. Kati schreibt:

    wahnsinn was bei dir so alles wächst..bin begeistert von deiner Seite und inspiriert für meine Terrasse! danke..bitte weiter so :-)

  7. Pauline Schlenkerbein schreibt:

    Aaah – hier fühle ich mich auch zu so später Stunde gleich so heimisch, dass ich gar nicht wieder weg will!

    Echt toll, was Du da auf Deinen 4,2 qm an grünem Paradies gezaubert hast! Besonders die geniale Platzspar-Idee, zwei Pflanzkästen auf drei große „Stütz“-Töpfe zu setzen, hat’s mir angetan – das werde ich auf alle Fälle ebenso machen, wenn mein Balkon erst einmal „hängt“. (Das wird so’n nachträglicher Anbau – momentan basteln sie gerade an den Fundamen für’s Ständerwerk, es wird also in dieser Saison nix mehr mit Balkongarten. Egal – hab‘ ich so lange ohne durchgehalten, kommt’s auf die paar Tage auch nicht mehr an: Ich hab‘ ja noch meine bewährten 7 Fensterbretter …)

    Danke für Deine wirklich schöne Seite, die richtig Lust auf’s Balkon-Garteln macht. Ich komme auf jeden Fall wieder. Bis zum nächsten Mal also –

    liebe Grüße von Sigrid

    P.S.
    Ein Wermutstropfen: Ich habe hier zum ersten Mal eine realitätsnahe „Ahnung“ davon bekommen, wie groß resp. wie klein 4,5 qm (mein zukünftiges Balkonien) sind/ sein werden. Verplant habe ich wahrscheinlich die doppelte Fläche … :-((
    Naja – aber deswegen bin ich ja hier: Um Inspiration für die Erschließung einer weiteren Dimension zu bekommen … ;-))) Ich werde berichten.

    • Ivynettle schreibt:

      Ich tu mir auch immer schwer damit, Flächen einzuschätzen und wie viel da hin passt. Aber was in der Breite nicht geht, muss man halt irgendwie in die Höhe stapeln! Oder an die Wand, ans Geländer oder sonst wo hin hängen.

  8. Pauline Schlenkerbein schreibt:

    … aber irgendwas haut hier mit der bordeigenen Uhr nicht hin:

    Ich hab’s gerade eben Sonntag, 1:49 MESZ

  9. Barbara schreibt:

    WOW – so eine tolle Seite, Fotos, Texte !
    Dass es auf Deinem Balkon gut gedeiht, hab ich mir gleich gedacht.
    Interessant, das mit dem auswachsenden Mangold am Balkon hat mir gerade heute auch jemand erzählt. Unserer (am Feld) ist noch ganz brav.
    Werde den Blog an ein paar Interessierte weiterleiten, wenns recht ist.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Ernten !

    • Ivynettle schreibt:

      Ich freu mich immer über „Werbung“!
      Ich hab mich beim Mangold auch erst gewundert, warum der in der Arbeit auswächst, dann hat meiner auch angefangen – hat gedauert, bis ich das mit dem Wetter durchschaut habe!

  10. tammy schreibt:

    hey ivy,
    ich bin studentin und hab einen balkon! :D ungefähr so groß wie deiner. ich hab auch angefangen etwas zu pflanzen. Tomaten! und es macht rießig spaß. deine seite ist wirklich super.
    lg,
    tammy

  11. Lisa schreibt:

    Hallo Ivy,
    dein Blog ist wirklich super schön! Machst du auch Kooperationen?
    Hast du vielleicht auch eine E-Mail Adresse, die du mir geben kannst? Ich hätte ein tolles Projekt, bei dem ich dich gerne dabei hätte.  :) melde dich doch bei mir –> lisa@monochrome.is
    Liebe Grüße, Lisa <3

  12. Bessie schreibt:

    Hallo Ivy,

    ich habe auch gerade dein Blog entdeckt und mir begeistert alles angesehen, was du so anbaust. Wunderbar! Bald werde ich auch einen schönen großen Süd-Balkon (naja, genau genommen eine Loggia) haben und möchte dort unbedingt auch gärtnern. Hast du Tipps für die Zeitplanung? Wann beginnt man denn am besten mit der Aussaat (direkt im Kasten) oder dem Heranziehen von Pflänzchen (im Zimmer)? Noch ist es wohl etwas früh, aber ich plane lieber rechtzeitig. ;) Dachte so an Radieschen, Feldsalat, Kohlrabi, ein paar Kräuter (Dill, Basilikum, Schnittlauch, Petersilie) und vielleicht sogar Tomaten oder Chilis. Und die Idee der Mischkultur gefällt mir auch – aber woher weiß ich denn, welche Pflanzen sich besonders gut miteinander vertragen?
    Das waren jetzt viele Fragen auf einmal. ;) Vielleicht bietet es sich auch an, dazu einen Blogeintrag zu schreiben? Könnte ja sein, dass es andere Gärtner-Neulinge auch interessiert. Für Tipps per Kommentar oder E-Mail bin ich aber natürlich ebenfalls dankbar.

    Viele Grüße
    Bessie

    • Ivynettle schreibt:

      Hallo Bessie – danke für die Anregungen!
      Zeitplanung und Mischkultur sind definitiv einen Eintrag wert, da sollte ich wirklich mal was drüber schreiben. Ich werd versuchen, das bald zu machen!

  13. martin schreibt:

    Das wuerde mich auch interessieren! gruesse

  14. Roland Metzler schreibt:

    Hallo, einen freundlichen Gruß aus dem Sauerland (D)
    Eine sehr schöne und interessante Seite.
    Habe seit November ’12 einen neuen Balkon (4x2m). Da ich allein lebe, ist der für ein oder zwei Stühle und einen Tisch zu groß. Und so will ich versuchen ob ich im Alter noch einen grünen Daumen bekomme! Das ist leider ein großes Projekt für mich, da ich leider nicht mit einem grünen Daumen geboren wurde (grins).
    Hoffe auf Anweisungen von Profis, was in den nächsten Wochen gemacht werden sollte. Obwohl ich mich sicherlich nicht an alles wage was andere so gut hinkriegen.
    Vorerst noch allen Balkongarten Freunden einen schönen Sonntag von Roland

    • Ivynettle schreibt:

      Das trifft sich gut, ich arbeite gerade an einem Zeitplan für Aussaat- und Pflanzzeiten. :-)
      Wenn du bestimmte Fragen hast, die ich noch nicht beantwortet habe, schreib mir einfach einen Kommentar, Anregungen sind immer super!

  15. saradieschen schreibt:

    ich freue mich sehr deinen Blog gefunden zu haben!
    ich bin auch begeisterte balkon-gaertnerin, freue mich allerdings auch darueber, fuer dieses jahr ein stueckchen erde im hinterhof erobert zu haben.
    ein hoch auf das stadtgaertnern!

    • Ivynettle schreibt:

      Dem letzten Satz kann ich nur zustimmen!

      Ich bekomme dieses Jahr wahrscheinlich ein Beet in einem Gemeinschaftsgarten, aber nachdem ich mir das mit anderen Leuten teilen werde, bleibt der Großteil des Gemüses trotzdem am Balkon.

  16. angelina_sokolowski@web.de schreibt:

    Hallo Ivy,

    vielen Dank für deine vielen, vielen Beiträge und nützlichen Tipps. Als ich deinen Block vor zwei Wochen entdeckt habe, habe ich die halbe Nacht gelesen und bin am nächsten Tag voller Tatendrang losgegangen, um für meinen eigenen Balkongarten einzukaufen. Ich habe zwar noch nicht viel Erfahrung, aber die kommt dann jetzt wohl zwangsläufig mit der Umsetzung ;-) Meine Tomaten und Pflücksalat haben an Ihrem warmen Plätzchen am Fenster auch schon brav gekeimt!

    Ich habe aber noch eine Frage an Dich. Ich habe mir unter anderem einen Kasten für meine Kräuter für die Fensterbank gekauft. Hast Du deine Kästen am Fensterbrett befestigt? Im Gartencenter haben Sie mir zwar gesagt das müsste ich nicht, aber wenn der Kasten jemandem aus dem zweiten Stock auf den Kopf fällt ist das auch kein Spaß. Kannst Du mir da weiterhelfen?

    • Ivynettle schreibt:

      Ich hab meine Fensterkisterln aus dem selben Grund befestigt. Meine Fensterrahmen haben unten kleine (Lüftungs?)Schlitze, durch die ich Draht gefädelt habe und damit die Kisterln festgebunden. Ich hab zwar bis jetzt nie das Gefühl gehabt, dass sie kippen, aber wenn sie ganz frei stehen würden, hätte ich schon Bauchweh!

  17. elisa schreibt:

    hallo ivy ich habe mir gerade überlegt, einen garten auf dem balkon anzulegen und wollte wissen, was die einzelnen begriffe wie direktsaat, aussaat und vorkur genau bedeuten. Wie würdest du das ganze angehen, damit es auch gelingt? ich habe überhaupt keine erfahrung.

    • Ivynettle schreibt:

      Direktsaat: die Samen werden in dem Topf (oder Beet) ausgesät, wo sie bis zur Ernte wachsen sollen. Das macht man z.B. bei Radieschen oder Erbsen.
      Aussaat: ist einfach der Überbegriff für das Aussäen von Samen, egal wo.
      Vorkultur: die Samen werden in kleinen Töpfen im Zimmer ausgesät. Das macht man bei Pflanzen, die viel Wärme brauchen, wie z.B. Tomaten. Wenn du gerade anfängst, das Gärtnern zu lernen, würde ich empfehlen, dass du das erst mal bleiben lässt und dir Pflanzen kaufst.
      Am Anfang würde ich es langsam angehen – nicht zu viel auf einmal! Überleg dir, welche Gemüse du am liebsten isst und pflanz erst mal nur ein paar von denen an.

      • elisa schreibt:

        Danke für deine Antwort. Ich habe leider (genau wie du) kein Auto und komme deshalb nicht so leicht an Setzlinge ran. gibt es einen Trick, damit die Samen besonders gut keimen? Benötigen sie besondere Erde oder wie machst du das, damit sie keimen? Bei den Erdbeeren werde ich Glück haben, da kann ich nächste Woche Setzlinge im Aldi zu einem fairen Preis kaufen und bei den Kräutern wollte ich Töpfe nehmen und diese dann in den Blumenkasten umpflanzen. Ich habe mir jetzt auch dieses Buch bestellt, von dem du geschrieben hast.

      • Ivynettle schreibt:

        Es gibt spezielle Aussaaterde, die weniger Nährstoffe enthält, aber das ist meiner Erfahrung nach nicht unbedingt notwendig.
        Wenn du Samen kaufst, steht auf der Packung meistens hinten drauf, wann und bei welcher Temperatur man sie ansäen soll. Ganz wichtig ist aber: VIEL Licht! Bei der Vorkultur entweder ganz dicht ans Fenster (am Besten ein Südfenster) oder eine Pflanzenlampe kaufen, aber das finde ich persönlich für „Anfänger“ ein bisschen übertrieben. :) Ich hab selber auch keine.

  18. elisa schreibt:

    Ah, ok. vielen Dank. Ich habe einen Südbalkon und zwei Südfenster, von daher dürfte das kein Problem sein :D

  19. elisa schreibt:

    Jetzt sind mir noch zwei Fragen eingefallen: Wann kann ich die Erdbeeren nach draussen setzten (ich kann nächste Woche welche in Form von Topfpflanzen Kaufen)? Welche Pflanzen muss ich aktiv bestäuben? Ich habe etwas darüber gelesen, dass man manchen Pflanzen wohl selber bestäuben muss (ich glaube es waren Gartengurken) und nun habe ich mich gefragt, bei welchen Pflanzen ich das genau machen müsste.

    • Ivynettle schreibt:

      Erdbeeren müssten es schon draußen aushalten. Die sind ja winterhart, sollten also ein bisschen Frost vertragen – wobei natürlich sein kann, dass die aus einem warmen Gewächshaus kommen und dementsprechend „verwöhnt“ sind – vielleicht kannst du sie in besonders kalten Nächten noch mit irgendwas abdecken.

      Über das Bestäuben von Gurken hab ich hier geschrieben:
      https://balkongemuese.wordpress.com/2012/06/12/die-bienchen-die-blumchen-und-die-pinselchen/
      Bei Tomaten kann es hilfreich sein, die Pflanzen ab und zu zu schütteln. Aber im Allgemeinen sollte es nicht notwendig sein, künstlich zu bestäuben (bei den Gurken hab ich es nur gemacht, weil sie noch im Zimmer gestanden sind). Am besten setzt du zum Gemüse ein paar Blumen, um Bienen und andere Bestäuber-Insekten anzulocken.

  20. Christine schreibt:

    Hallo Ivy, Deine Seite ist echt toll. Es macht riesenspass hier mit zu lesen. Wenn ich zu faul bin um was zu tun, dann brauche ich nur Deine Seiten und schon packt mich der Ehrgeiz. Habe am Samstag im Lidl aus lauter verzweiflung, dass man noch nicht in den Garten kann, eine Tomate, eine Erdbeere und eine Kaffee Pflanze gekauft. Im Becher! Nun stehen sie in meiner Wohnung und versüssen mir das Leben!
    Vielen Dank für Deine tollen Beiträge und den Spass am „machen“! In diesem Sinne: „Mach“ weiter so!!
    Liebe Grüsse aus Kölliken im Aargau, in der Schweiz
    Christine

    • Ivynettle schreibt:

      Hallo Christine, freut mich, dass ich so „inspirierend“ bin! Hoffentlich spielt das Wetter bald mit, damit du und deine Pflanzen bald ins Freie können!

  21. Susanne schreibt:

    Hallo Ivy, erstmal ganz großes Lob für deinen Blog :-) Macht richtig Spaß zu lesen und zu schauen! Da mein Terrassengarten (7x 90l Mörtelkübel auf ca. 6 qm) gerade erst am entstehen ist und doch eine Menge (teure) Erde in die Kübel muss, würde ich gerne wissen, wieviel Komposterde („Rottegrad“ 4+5 oder 2+3, bekomme ich wesentlich günstiger) ich untermischen kann oder geht es sogar mit reinem Kompost? Vielen Dank + LG Susanne

  22. bumateam schreibt:

    Hallo Ivy. Ich freu mich deinen Blog über Googel (balkon gardening) gefunden zu haben. Ich habe vor ca einem ¾ Jahr angefangen, mich mit gesunder Ernährung (grüne Smoothies) und „natural Training“ zu beschäftigen. Und seit einigen Tagen beschäftigt mich auch die Frage, wie ich als absoluter „von-nix-ne-ahnung-haber2 eigenes Gemüse auf meinem Balkon anbauen kann.
    Angefangen von welche Töpfe, welches Saatgut, wann aussähen, welche Fehler vermeiden, wie am effektivsten anlegen usw.

    Ich hoffe, dass mir dein Blog da einigen Antworten beschert, die mir helfen.
    Liebe Grüße aus Germering bei München
    Michael

    • Ivynettle schreibt:

      Am besten ist immer, klein anzufangen – mit ein, zwei Gemüsesorten, die du besonders gern isst – und dann über die Jahre auszubauen. Gärtnern soll ja Spaß machen, und kein Stress werden. :)

  23. Sabine Müller schreibt:

    Hallo Ivy,
    habe deine Seite gefunden. Sehr schön sehr schön. Hätte eine Bitte an dich. Besteht dir Möglichkeit ein Stück von dem roten Oxalis zu bekommen. Meiner ist leider eingegangen im letzten Jahr und ich bekomme nirgendwo speziell diesen Sauerklee. Würde mich sehr freuen.

  24. Mila Liebe schreibt:

    Hallo Ivy,

    wir haben mit einem befreundeten Blog zur Zeit ein Blogevent, indem wir andere Blogger aufrufen uns ihre Gärten zu zeigen. Du hast wunderschöne Bilder bei dir im Blog und vielleicht hast du Lust neue Blogger kennen zu lernen und deine grüne Oase zu zeigen.

    Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust. Das Event startet ab Morgen und dauert den ganzen Mai!

    http://milaliebe.blogspot.de/2014/04/blogevent-zeigt-her-eure-garten.html

    Alles Liebe

    Mila

  25. Steffi schreibt:

    Hey Ivy,

    wollt dir gerade eine E-Mail schreiben. Ich hab im Rahmen eines Projektes auf Arbeit Gartenblogs bewertet und ein Ranking aufgestellt.

    Würde dir gerne den Link schicken :)
    Vielleicht kannst du mir einfach eine kurze Mail schicken?

    LG,

    Steffi

  26. Ivynettle schreibt:

    Werd ich gleich machen.

  27. Ulli schreibt:

    Hallo Ivy,

    ein schöner Blog! Ich gärtner schon seit über 20 Jahren auf dem Balkon, wenn man die Kräuterkisten während des Studiums dazu rechnet sind es ca. 30 Jahre. Sitzen kann man auf meinem Balkon auch nur noch an einer kleinen Stelle. Dafür gibt es in etwa die gleiche Vielfalt wie bei Dir.

    Vielleicht kannst Du ja noch ein paar Tips zur Erde gebrauchen.
    Wenn man im frühen Frühjahr (geht bestimmt auch schon im Herbst, nur mein Balkon ist nicht überdacht und da wird die Erde im Winter zu nass) die alte Erde mit Kompostbeschleuniger mischt, sind die abgestorbenen Wurzeln bis zur Pflanzzeit verschwunden.

    Ausserdem kann man alte Erde sehr leicht zur Herstellung von Kompost verwenden. Dazu einfach eine Schicht Erde in einen Eimer geben, darauf kommen klein! gehackte pflanzliche Küchenabfälle oder gesunde Pflanzenreste nicht zu hoch, dann wieder eine Schicht Erde, usw. Damit es am Anfang ein bisschen schneller geht kann man auch da mit Kompostbeschleuniger und ein paar Hornspänen unterstützen. Ich mische nach einer gewissen Höhe immer mal durch, damit Sauerstoff dazu kommt und nichts fault. Wenn der Eimer voll ist und regelmäßig gemischt wird, dauert es, wenn es einigermaßen warm ist, ca. 2 Wochen bis alles vererdet ist. Das nehme ich dann mit alter Erde, Perlite und Kokosfasern zum Pflanzen und einen kleinen Teil für die erste Schicht des neuen Komposteimers. Wenn man im 5. Stock Altbau ohne Aufzug wohnt wird man erfinderisch. :-)

    Noch viel Spaß mit Deinem Balkongarten und viele Grüße
    Ulli

    • Ivynettle schreibt:

      Hallo Ulli!
      Danke für die Tips, hoffentlich denke ich im Herbst dran, die einmal auszuprobieren!

    • OSTHEXE schreibt:

      Hallo Ulli,
      vielen Dank auch von mir für den detaillierten Tipp zur Aufbereitung der gebrauchten Erde. Mich treibt das auch schon ein Weilchen um, wie ich das „Material“ am effekttivsten wieder nutzbar machen kann, ohne die Unmengen an Erde (ich wohne in der dritten Etage) hoch und wieder runter zu schleppen. Da kommt mir nun Deine erprobte Verfahrensweise mehr als recht. Vielen, vielen Dank.

      Zum interessanten Thema Kompostierung hätte ich noch ein paar Fragen an Dich. Falls Du das hier also liest, gib mir doch bitte auf gleichem Wege ein Zeichen (Ivys freundliches Einverständnis stillschweigend vorausgesetzt), damit wir eventuell in Kontakt treten können.

      Grüne Grüße – auch an die unermüdliche Ivy –
      sendet Sigrid

      • Ulli schreibt:

        Hallo Sigrid,

        kein Problem, frag nur. Ivy, falls es Dir nicht Recht ist, sage bitte Bescheid.

        Viele Grüße Ulli

  28. Romana schreibt:

    Liebe Ivy,
    ich habe in den vergangen eineinhalb Jahren ein Gartenbuch geschrieben, das in wenigen Wochen im Handel erscheinen wird. Bei meinen Recherche habe ich mich auch viel mit Gartenblogs beschäftigt und die für mich eindrucksvollsten in meinem Buch erwähnt. Deiner ist auch dabei! Wenn Du dies hier in Deinem Blog erwähnen möchtest, lade ich Dich dazu ein, auch kannst Du über ein eigenes amazon-Konto Werbung machen und so ein wenig mitverdienen.

    Ich freue mich sehr auf mein Buch und auch über Deine Rückmeldung!
    Herzliche Grüße
    ROmana

    • Ivynettle schreibt:

      Hallo Romana, ich bin ganz überwältigt davon, in einem Buch erwähnt zu werden! Das Buch sieht interessant aus, ich bin schon neugierig darauf! Das mit Amazon müsstest du mir erklären, damit hab ich mich noch nie befasst (obwohl ich schon bei mehreren Bloggerinnn gesehen hab, dass die so was machen.)

  29. Romana schreibt:

    Liebe Ivy, es freut mich sehr, dass Du begeistert bist! Ich war auch von Deinem blog sehr, sehr angetan, weil hier das gärtnerische Herz spricht und ich Dinge auch immer mit ganzem Herzen mache. Wenn Du auf meine Website gehst, siehst Du ja dieses amazon-Werbefensterchen mit dem Buch. Mir hat das ein Freund eingerichtet, aber der meint, das sei gaaaaaaanz einfach (diese Compterleute…). Er meint, man müsse sich nur mit seinem amazon-Konto anmelden und im Footer auf das „Amazon-PartnerNet“ klicken. Dort wählt man dann einen „Einzellink“ an, gibt das Produkt an, das man bewerben möchte und bekommt dann einen link, den man einfach auf seinem blog einpflegt. Er meint, das sei sehr einfach, ich habe ihm über die Schulter geschaut, aber das ging sehr schnell…. hier auch noch ein link zu dieser ganzen Sache: https://partnernet.amazon.de/gp/associates/promo/buildlinks.html

    Ganz liebe Grüße
    ROmana

  30. Dmitri schreibt:

    Bin heute per Google hier gelandet. Ich muss sagen es ist sehr schön die ganzen Bilder zusehen. :) Ich habe nun auch irgendwie angefangen mir einen kleinen Garten auf dem Balkon anzupflanzen. Letztes Jahr hat es leider nicht so geklappt weil ich nicht wusste wie man alles ein pflanzt etc aber nun wächst dieses Jahr umso mehr :) Ich werde deine Seite verfolgen und freue mich schon auf neue Bilder. Was ich vielleicht noch schön fände, wäre ein Beitrag wie ich mit Schädlingen umgehen könnte und vielleicht noch andere Tipps wie z.b. ich alles düngen könnte.
    Aber ansonsten sehr schöne Seite. :)

    Gruß
    Dmitri

  31. Christa schreibt:

    Hallo, Ivy!
    Ich bin grad auf der Suche nach Befestigungen für Fensterkisterl auf deine Seite gestoßen! Kannst du mir vielleicht helfen? Ich möchte sehr gerne Fensterkisterl anschaffen und mir auf diese Weise Erdbeeren ziehen. Die große Frage, die sich mir jetzt stellt ist, wie sichert man diese, damit sie nicht beim nächsten Sturm runterfallen? Falls du mir da helfen kannst, würde ich mich sehr freuen!
    Liebe Grüße
    Christa

  32. Ivynettle schreibt:

    Meine Fensterrahmen haben unten Schlitze (Ablauf für Kondenswasser?), daran sind die Kisterl mit Draht festgebunden. Ich hab irgendwo Fotos, die ich hoffentlich demnächst posten werde. Steht schon auf meiner Liste.

  33. Nora Raffetseder schreibt:

    Hallo Ivy,
    ich verfolgen deinen Bolg schon seit einiger Zeit und finde ihn einfach super!
    Heuer ist mein erstes Balkongartenjahr und ich bin bis jetzt wirklich zufrieden und stolz auf meine Pflanzen!
    Gratuliere zum Wettbewerb – unter die letzten 10 zu kommen ist ja schon toll! Ich unterstütze dich natürlich gerne dabei :)
    Ich bin auch aus Oberösterreich und arbeite in Linz. Hätte echt Lust, kurz mal bei dir in der Gärtnerei vorbei zu schauen, nur leider weiß ich gar nicht wo die ist…
    LG Nora

  34. Viola schreibt:

    Liebe Ivy,
    habe gerade Ihre Seite gefunden, gefällt mir sehr!
    Habe gelesen, dass Sie so unglücklich sind wegen des Mehltaus.
    Da ich mich für umweltfreundlichen Pflanzenschutz interessiere, vielleicht kann ich Ihnen den Tip geben, es mit Lebermoos-Extrakt zu versuchen.
    Ich bin der Meinung, wenn es eine so unschädliche, umweltfreundliche Möglichkeit gibt, die Mühe, die man sich mit den Pflanzen macht zu retten, dann sollte man sie probieren.
    Ich habe davon mal in einer Fernsehsendung namens Hobbythek gehört, mit Jean Pütz und bei mir scheint es zu helfen. Daher dachte ich, je mehr Leute vielleicht positive Erfahrungen machen und es weitersagen, desto mehr Leute profitieren und die Umwelt freut sich auch.
    Liebe Grüsse,

    Viola

  35. Christian schreibt:

    Hallo liebe Gartenfreundin… finde deine Seite super toll… du hattest irgendwo geschrieben das du keine Zeit hast das Layout zu überarbeiten… wenn du möchtest unter Gartenfreunden würde ich dir da kostenlos weiterhelfen…wie kann ich dir eine Email schicken?

    lg Christian

  36. birgitschattling schreibt:

    Liebe Ivy, ich finde kein Impressum. Ich betreibe die Webseite
    http://www.bio-balkon.de Stadt Natur gesund.
    Ich suche eine erfahrene leidenschaftliche Gärtnerin, um mit ihr ein Interview zu führen. Gern würde ich darüber mit Dir sprechen. Bitte melde Dich mal. Danke. Birgit Schattling aus Berlin
    birgit.saupe@berlin.de

  37. Lisa Tober schreibt:

    Liebe Ivy!

    Wir sind eine Projektgruppe der Fachhochschule Wiener Neustadt, Campus Wieselburg und sind auf der Suche nach hilfsbereiten Gärtnerinnen und Gärtnern, die so nett sind und unseren Fragebogen ausfüllen. Unser Fragebogen hilft uns bei der Erstellung von Typologien von Pflanzenbesitzern, die ab und zu biologisch düngen.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an unserer Umfrage teilnehmen. Sie können diesen Link auch gerne weiterleiten. Vielen Dank!

    https://fhwn.qualtrics.com/SE/?SID=SV_3yK1Mdsnx4MzHff

    Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lisa Tober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s