Immer wieder ein neues Problem…

Wegen der Abwechslung. Sonst wär’s ja langweilig.

Jetzt also Mehltau an den Tomaten. Hab ich bis jetzt noch nie gehabt.

DSC01939 Solanum lycopersicum

DSC01937 Solanum lycopersicum

DSC01940 Solanum lycopersicum

Und wieder einmal keine Zeit, um wirklich was dagegen zu unternehmen. Ich muss schon froh sein, dass ich Zeit gehabt habe, die stark befallenen und abgestorbenen Blätter zu entfernen.

Veröffentlicht unter Balkongarten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tomatensamen, Teil 2

Drei Tage lang sind die Tomatensamen jetzt in der Küche gestanden – dementsprechend unappetitlich sehen sie aus und riechen auch so, außer für die Fruchtfliegen – davon sind einige in den Tassen ertrunken…

DSC01943 Solanum lycopersicum

Aber die schleimige Schicht, die die Samen umgeben hat, hat sich zersetzt, also ist es Zeit, die Samen zu reinigen…

DSC01947 Solanum lycopersicum

DSC01949 Solanum lycopersicum

… und zu trocknen.

DSC01951 Solanum lycopersicum

Wichtig: das Beschriften nicht vergessen!

Sobald die Samen trocken sind, kann man sie entweder vom Küchenpapier abkratzen und in Sackerl aufbewahren, oder sie einfach auf dem Papier lassen – als ich das erste Mal selbst-vermehrte Tomatensamen bekommen habe, war das einfach ein Stück Kaffeefilter, auf dem die Samen geklebt sind.

Veröffentlicht unter Balkongarten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ernte gesichert

(Ups. So lange habe ich es geschafft, jeden Tag zu bloggen – und gestern bin ich viel zu früh eingeschlafen.)

DSC01926 Ipomoea batatas

Zumindest ein paar Süßkartoffeln werde ich heuer auf jeden Fall ernten können:DSC01925 Ipomoea batatas

DSC01927 Ipomoea batatas

Veröffentlicht unter Balkongarten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Buschbohnen

Heute hab ich dem Unerwarteten Garten endlich wieder einmal einen Besuch abgestattet.

Ein paar von den Buschbohnen haben die Schnecken erwischt:

DSC01902 Phaseolus vulgaris

Aber die anderen wachsen bis jetzt ganz brav:

DSC01906 Phaseolus vulgaris

 

Veröffentlicht unter der Unerwartete Garten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Tomatensamen, Teil 1

Tomatensamen sind nicht ganz so schnell „fertig“ wie Melonensamen, weil sie von einer schleimigen Schicht umgeben sind, die man erst einmal entfernen sollte, bevor man die Samen trocknet.

DSC01884 Solanum lycopersicum

DSC01888 Solanum lycopersicum

DSC01889 Solanum lycopersicum

So weit, so verständlich, denke ich?

Wenn man genügend Saft und Samen hat, kann man das einfach so ein paar Tage stehen und gären lassen, bis sich die Schleim-Schicht zersetzt hat.

Wenn man nur eine kleine Menge hat, wie es besonders bei so kleinen Sorten (‚Small Egg‘, die ich von der Tomatenverkostung mitgenommen habe, und ‚Dattelwein‘) häufig der Fall ist, gibt man ein bisschen Zuckerwasser dazu.

DSC01892 Solanum lycopersicum

Und jetzt heißt es warten…

Veröffentlicht unter Balkongarten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Melonen-Samen

Meine Melonen am Balkon sind ja nichts geworden, aber die in der Arbeit wachsen ganz gut. Heute haben wir wieder eine – na ja, nicht geerntet, denn sie war schon so reif, dass sie von alleine abgefallen ist. (Und anscheinend lange genug am Boden gelegen ist, dass sich die Ameisen beim Stängelansatz hineingefressen haben und ein paar Gänge hineingeknabbert haben.)

DSC01868 Cucumis melo

Reife Melonen sind immer ein willkommener Grund für eine kleine Pause…

DSC01875 Cucumis melo

Die Samen habe ich mit nach Hause genommen.

DSC01876 Cucumis melo

Kurz abgespült…

DSC01879 Cucumis melo

… und auf Küchenpapier getrocknet – schon sind die Jungpflanzen für die nächsten Jahre gesichert.

Veröffentlicht unter Balkongarten, Gärtnerei | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zu schwer

Dieser Anblick hat mich heute erwartet, als  ich fürs Abendessen eine Melanzani ernten wollte:

DSC01867

Die Kisterl am Wohnzimmerfenster waren nicht gesichert, weil „da kann ja nichts passieren, am Balkon sind sie ja eh windgeschützt, und wenn sie wirklich runterfallen, fallen sie ja nur auf den Balkon.“

Und wenn man dann spontan einen Ananassalbei kauft, ihn in eins von den Kisteln setzt, nie daran denkt, ihn für irgendwas zu verwenden, und er immer größer und schwerer wird… ja, dann passiert sowas halt irgendwann. (Zum Glück scheint die Tomatenpflanze, die davor gestanden ist, heil geblieben zu sein.)

Veröffentlicht unter Balkongarten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare